79°F 26°C
WICHTIGE INFORMATIONEN
Sie sind hier
 

Zoll

Als Besucher der Insel machen Sie sich am besten mit den Zollbestimmungen von Barbados sowie Ihres Heimatlandes vertraut, um jegliche Unannehmlichkeiten wegen mitgebrachter Geschenke und Souvenirs bei der Heimreise zu vermeiden

Allgemeine Richtlinien

ALLGEMEINE ZOLL-FREIGRENZEN:

Als allgemeinübliche Praxis dürfen Besucher in Barbados folgende persönliche Gegenstände zollfrei erwerben: 1 Liter trinkbare Spirituosen oder Wein.

Alle Waren, die über diese Ausnahme hinausgehen, unterliegen den entsprechenden Zollgebühren und Steuern.

Bitte beachten Sie, dass als persönliche Gegenstände das Gepäck des Passagiers bezeichnet wird inklusive Kleidungsstücke und Artikel für den persönlichen Bedarf, die ein Reisender vernünftigerweise während eines Urlaubs benötigt, z. B. Kleidung, Kosmetik und Accessoires.

BESCHRÄNKTE ODER VERBOTENE ARTIKEL:

Am 1. Oktober 2010 trat in Barbados ein Nichtrauchergesetz in Kraft. Barbadier und Besucher der Küsten von Babados können strafrechtlich verfolgt werden, wenn sie in öffentlichen Bereichen rauchen. Diese Gesetzgebung soll gefährdete Personen und Gruppen vor den schädlichen Folgen des Passivrauchens schützen. Ein öffentlicher Ort wird definiert als ein Gebäude, ein Platz, ein Bauwerk oder eine Einrichtung, die im Besitz der Krone oder einer öffentlichen Behörde ist oder von ihr genutzt wird; ein Ort, eine Stätte, ein Gebäude, eine Fabrik, ein Werk, ein Arbeitsplatz oder sonstiges Bauwerk, das vollständig oder überwiegend in sich geschlossen ist; sowie eine Bücherei, ein Museum, Auditorium, eine historische oder sonstige Stätte von archäologischer oder nationaler Bedeutung. Verstöße gegen dieses Gesetz werden mit Geld- und/oder Gefängnisstrafen geahndet.

In Barbados ist die Einfuhr bestimmter Artikel beschränkt oder verboten, um die Gemeinschaft zu schützen und die hohen Standards der Tier- und Pflanzenwelt zu bewahren.

Verbotene Artikel wie illegale Drogen und Pornografie werden beschlagnahmt und den Personen drohen Sanktionen und Strafverfolgung.

Beschränkte Waren können nach einer Prüfung durch die zuständige Behörde wieder freigegeben oder einbehalten werden, bis die Bedingungen der Beschränkungen erfüllt werden. Für alle von den Zollbehörden beschlagnahmten Artikel werden Belege ausgestellt.

Beschränkte Artikel sind u. a.:

Alle Früchte, Gemüse, Pflanzen, Ableger, Samen oder unverarbeitete pflanzliche Produkte müssen beim Zoll deklariert werden und einem Mitarbeiter der Pflanzenquarantäne zur Prüfung vorgelegt werden. Frisches Obst aus bestimmten Ländern ist verboten, um die Verbreitung von Schädlingen und Pflanzenkrankheiten zu verhindern. Einige Pflanzen, Samen oder Ableger benötigen eine Einfuhrgenehmigung und ein Pflanzengesundheitszeugnis.

Anfragen für Einfuhrgenehmigungen und weitere Informationen sind zu richten an:

Plant Quarantine
Ministry of Agriculture
Graeme Hall
Christ Church
Barbados
Tel (246) 428-4150
 

Polizeivollzugsdienst

ROYAL BARBADOS POLICE FORCE:

Getreu dem Motto: „Schützen, dienen und sichern“ obliegt der Royal Barbados Police Force die Verantwortung, die lokalen Gesetze, die von der barbadischen Regierung beschlossen wurden, zu achten und durchzusetzen. Mit diesem Ziel vor Augen hat die RBPF sich den Ruf erarbeitet, eine der bestgeschulten und professionellsten Polizeitruppen der Karibik zu sein.

Die Zentrale der RBPF befindet sich in Bridgetown, St. Michael. Darüber hinaus befinden sich 15 lokale District Police Stations in ganz Barbados, die für die 11 Gemeinden der Insel zuständig sind.

LEBENSLEKTIONEN: LOKALE GESETZE

Bitte beachten Sie als Besucher in Barbados, dass es harte Strafen gibt für Drogendelikte, darunter der Besitz und das Vertreiben von illegalen Rauschgiften. Achten Sie auch darauf, dass es für jeden, sogar Kinder, strafbar ist, Tarnkleidung zu tragen oder Gegenstände mitzuführen, die aus Tarnmaterial hergestellt wurden.

     
Schließen