80°F 26°C
  • Barbados kulinarisch
Sie sind hier
Die kulinarische Kapitale der Karibik

Barbados von seiner kulinarischen Seite

Die bajanische Küche ist eine faszinierende Mischung mit afrikanischen, indischen und britischen Einflüssen. Ihr Reiseerlebnis auf Barbados wird auch Ihnen ganz besondere kulinarische Momente bereiten. Sie sind im Urlaub, also probieren Sie alles wenigstens einmal aus: vor Ort gefangenen Fisch, Fleisch von lokal aufgezogenen und mit Gras gefütterten Tieren, süße Kochbananen, Reis und Erbsen und köstliche westindische Currys und Rotis. Entdecken Sie unsere vorzügliche karibische Küche.

Das Nationalgericht von Barbados ist Cou-Cou & Flying Fish, obwohl die liebevoll „Bread and Two“ genannten Fischfrikadellen mit Salzbrot nicht weit dahinter rangieren. Weitere beliebte Gerichte sind Pudding & Souse, ein Klassiker, der vor allem samstags gegessen wird, sowie Sonntagsgerichte wie Macaroni Pie, Rice & Green Peas, Baked Chicken und Coleslaw.

Zu den Grundnahrungsmitteln auf Barbados zählen Yamswurzeln, Süßkartoffeln, Tapioka, Brotfrucht und Reis. Diese werden häufig mit Fisch serviert, z.B. Fliegendem Fisch oder einer der vielen anderen Arten, die sich in den blauen Gewässern um Barbados herum tummeln, darunter der Königsdorsch, Schwertfisch, Rote Schnapper, Gelbflossen-Thunfisch, Weiße Thunfisch, Speerfisch, Hai und Delfin.

Den Abschluss und Höhepunkt dieser köstlichen Mahlzeiten bildet ein süßes Dessert, z.B. Guava Cheese.

Streetfood ist auf der ganzen Insel überaus beliebt. Die besten Orte dafür sind Baxter's Road in der Nähe von Bridgetown und Oistins mit seinem Friday Night Fish Fry.

     
Schließen