• Festivals und Künste
Du bist hier

Die besten Festivals in der Karibik

Festivals und Künste

In Barbados werden jährlich verschiedene Festivals gefeiert. Von Januar bis Dezember werden mehrere Orte auf der Insel aus irgendeinem Grund lebendig.

Die Barbados Music Awards beginnen die Feierlichkeiten im Januar, gefolgt vom Holetown Festival in Holetown St. James im Februar. Die Agrofest, eine Landwirtschaftsmesse, findet ebenfalls im Februar im Queen's Park in der Hauptstadt Bridgetown statt. Der März bietet Feste für Feinschmecker und Pferdefreunde. Diese Festivals sind Oistins Fish Festival in Oistins, Christ Church und der Sandy Lane Gold Cup in der Historic Garrison Savannah. Das Barbados Reggae Festival, das im historischen Farley Hill National Park in St. Peter seinen Höhepunkt findet, hält die Feierlichkeiten im April aufrecht. Gospelfest, eine christliche Feier für Poesie, Tanz und Gesang, wird im Mai in Farley Hill veranstaltet.

Die verbleibenden Monate des Jahres bestehen aus mehreren anderen Festivals, darunter Visual Arts, Pan Pun de Sand, NIFCA (National Independence Festival of creative Arts) und Run Barbados, um nur einige zu nennen. Die vielfältigen Festivals bieten eine Vielzahl von Interessen und sind sicherlich faszinierend.

Das größte und wichtigste Fest in Barbados ist jedoch Crop Over , das das Ende der Zuckerrohrernte feiert. Dieses Sommerfestival wird über mehrere Wochen hinweg gefeiert und umfasst Messen, Feste, Paraden und Wettbewerbe. Crop Over kulminiert am Kadooment-Tag. Dieser Tag bietet eine Explosion von Farben, Speisen und Maskeradern, die rhythmisch zu den pulsierenden Beats von Calypso entlang der Straßen in Richtung Brandons Beach am Spring Garden Highway tanzen. Es ist wirklich das süßeste Sommerfest.

     
Schließen