Sie sind hier
Strände

Strände auf Barbados

Strände auf Barbados
APR 18,2016 @ 03:40

Barbados ist auf mehr als 110 km von herrlichen weißen, von Palmen gesäumten Sandstränden und warmem, sauberem Wasser umgeben. Dazu kommt ein Klima, das das ganze Jahr über nahezu perfekt ist.

Den örtlichen Gesetzen zufolge sind alle Strände auf Barbados öffentlich, daher haben Inselbewohner und Besucher die freie Wahl – vom stillen karibischen Meer bis hin zur krachenden Atlantikbrandung. Vergessen Sie nicht, Ihr Sonnenschutzmittel mitzunehmen, und auch nicht, dass das Sonnenbaden „oben ohne“ auf Barbados nicht erlaubt ist. 

Westküste

Das Meer an der Westküste bietet eine wunderbare Idylle zum Entspannen, Schnorcheln und für Sportarten wie Wasserski. Die Strände eignen sich besonders morgens zum Spazierengehen, bevor es zu heiß wird.

Six Mens, Mullins, Gibbes und Reeds Bay

Diese Buchten bilden einen einzigen herrlichen Strand in St. Peter mit glasklarem, türkis schimmerndem Wasser, guten Schnorchelmöglichkeiten und diversen Wassersportarten. Der Service der Mullins Beach Bar reicht genau bis an Ihren Strandstuhl, und nur etwas weiter nördlich ist die neue Bombas Beach Bar zu finden. Die Reeds Bay in Lower Carlton ist ein sehr hübscher, wie ein langgestreckter Halbmond geformter, leicht zugänglicher Strand und perfekt zum Schwimmen. 

Payne's Bay

Die Payne's Bay mit ihrem wunderschönen weißen Sandstrand und stillem Wasser eignet sich hervorragend zum Schwimmen und Schnorcheln mit Schildkröten, ist aber manchmal recht voll. Eine gepflegte öffentliche Zufahrt befindet sich zwischen One Sandy Lane und dem Sandy Lane Hotel, die Parkplätze an der Straße sind begrenzt. 

Die Garden und Heron Bay

Zwischen dem Royal Pavilion Hotel und dem Carlton in St. Peter liegt ein herrlicher Strand, der über mehrere kleine Pfade zugänglich ist. Ein köstliches Mittagessen können Sie im Lone Star einnehmen; günstige Snacks oder ein paar Drinks am Strand bietet das Juju's. Manchmal lassen sich Schildkröten blicken.

Holetown

Holetown hat einen Hauptstrand und weiter südlich mehrere kleinere Strände zu bieten. Etwas hinter dem Settlers Beach Hotel findet sich der Folkstone Marine Park mit einem Schnorchelpfad und einem kleinen Museum, in dem Sie mehr über das Leben im Meer vor Barbados erfahren. 

Batts Rock

Kurz hinter dem nördlichen Ende des Spring Garden Highway befindet sich ein öffentlicher Zugang zu diesem vorzüglichen Strand mit Parkplatz, Schatten und tollen Bedingungen zum Schwimmen.

Brighton Beach

Der Cockspur Beach Club am Brighton Beach bietet Strandstühle und Sonnenschirme, Mittagessen und Getränke sowie zahlreiche Wassersportarten. Achtung: Das Gebiet ist als „Hot Pot“ bekannt, wo warmes Wasser von den Rumdestillerien fließt und manchmal gefährliche Strömungen entstehen. 

Südost- und Ostküste

An der Südostküste wehen stärkere Winde, und die etwas höheren Wellen sind perfekt für Bodysurfer und Boogie-Boards. An der Ostküste rollen die mächtigen Wellen des Atlantiks ein – Barbados ist als Surfgebiet weltbekannt. 

Crane Beach

Ein wahrlich atemberaubender Strand mit hervorragenden Bedingungen für Bodysurfer. Der öffentliche Zugang am Kreisverkehr stellt eine moderate Herausforderung dar. Im nahe gelegenen Cutters of Barbados, einem bajanischen Delikatessengeschäft, können Sie ein Picknick erstehen. Kalte Getränke werden auch am Strand verkauft. Das L'Azure Restaurant im Crane Resort bietet eine spektakuläre Aussicht auf den Strand. Die Küche ist ganztägig geöffnet, u. a. für einen köstlichen Afternoon Tea. Vom Resort aus erreichen Sie den Strand per Aufzug oder Treppe. Boogie-Boards, Stühle und Erfrischungen sind erhältlich. 

Bottom Bay und Harrismith

Bottom Bay ist der Traum eines perfekten Tropenstrandes – Klippen, Kokospalmen, eine Höhle, 15 m weißer Sand, eine frische Brise und ein aquamarinblaues Meer. Großartig zum Picknicken!

Der Strand von Harrismith ist zwar kleiner, hat aber eine flache Lagune, in der es sich bei Ebbe gemütlich baden lässt, und ist ebenfalls wunderschön. Zu beiden Stränden geht es über famose Treppen hinunter. In der Bottom Bay wurde ein Treppengeländer installiert.

Foul Bay

Dieser lange, breite, offene Strand befindet sich an einem rauen, aber sehr attraktiven Abschnitt einer relativ unbebauten Küste. Beim Schwimmen sollten Sie aufgrund der hohen Wellenbrecher und der manchmal auftretenden starken Unterströmung vorsichtig sein. Große Schattenbereiche laden zum Picknicken ein. Strandstühle oder Erfrischungen sind nicht erhältlich. Erfrischungen können Sie bei Cutters of Barbados, einem bajanischen Delikatessengeschäft, dem Palms Restaurant oder einer Texaco-Tankstelle in der Nähe erstehen. 

Bathsheba und Cattlewash

Diese beiden Buchten an der Ostküste sind atemberaubend schön, und das Meer scheint sehr einladend zu sein. Das Schwimmen ist hier allerdings äußerst gefährlich, da starke und unvorhersehbare Strömungen auftreten und keine Rettungsschwimmer vor Ort sind. Warten Sie mit dem Baden, bis Ebbe ist und sich zwischen den Felsen kleine Pools bilden. Das vor kurzem wiedereröffnete Atlantis Hotel in Bathsheba serviert leckeren Lunch und Punsch. Ein Picknickplatz mit Tischen und öffentlichen Einrichtungen steht ebenfalls in Bathsheba zur Verfügung. 

Bath

Das Wasser ist hier, geschützt durch ein großes Riff, äußerst ruhig. Bei den Inselbewohnern ist Bath besonders am Wochenende und an Feiertagen als Picknickplatz beliebt, es gibt nämlich genügend Schatten, eine angenehme Brise, einen kleinen Spielplatz, einen Parkplatz und brandneue öffentliche Einrichtungen. Ein malerischer Küstenpfad führt von Bath zur Martin's Bay. Der Hin- und Rückweg dauert rund anderthalb Stunden. Strandstühle oder Erfrischungen sind nicht erhältlich.

Südküste

An der Südküste ist das Meer ein wenig rauer, und es wehen kräftigere Winde. An einigen Stränden, wo die Wellen klein sind, können Sie viel Spaß mit Ihrem Boogie-Board haben. Um die Südspitze herum wird es noch windiger, und die Wellen werden etwas größer – perfekt für actionreiche Wassersportarten wie Surfen, Stand-up-Paddling, Body- oder Kitesurfing. Probieren Sie es selbst einmal aus – Bretter können gemietet werden, und ausgebildete Lehrer stehen zur Verfügung. 

Carlisle Bay

Die halbmondförmige Carlisle Bay ist mit ihrem rund 2 km langen, breiten Strand und dem ruhigen Meer schlicht spektakulär und zieht sich von Bridgetown bis zum Hilton Hotel. Sie eignet sich hervorragend zum Schnorcheln. In Hazell’s Waterworld können Sie Schnorchelausrüstung von guter Qualität erwerben. Die Bucht ist ideal für Langstreckenschwimmer. Eine Freizeitgruppe trifft sich samstags am südlichen Ende bei Sam. Von einem Pier zum nächsten sind es ca. 1,2 km. Für Stühle, Parkplätze und Erfrischungen ist gesorgt. 

Hastings

Dank der neuen hölzernen Promenade an der Südküste, Boardwalk genannt, können Sie jetzt von Accra ein paar Kilometer bis Hastings zu Fuß gehen. Bei Ebbe eignet sich dieser Abschnitt auch wunderbar zum Baden zwischen den Felsen. Mehrere kleine Strände laden unterwegs zum Schwimmen ein. 

Accra Beach

Einer der beliebtesten Strände der Insel wartet mit Parkplätzen, guten Bedingungen für Schwimmer und schattenspendenden Bäumen auf. Ein toller Ort zum Bodysurfen und um Leute zu beobachten. Rettungsschwimmer sind vor Ort. In der Nähe befinden sich außerdem Einkaufsmöglichkeiten und Supermärkte.

Boogie-Boards, Strandstühle und Erfrischungen, Duschen sowie Schmuck und Souvenirs von örtlichen Kunsthandwerkern sind im Angebot. 

Miami Beach

Ein Favorit unter den Stränden der Südküste. Eine Seite ist äußerst ruhig, an der anderen ist das Meer etwas rauer mit kleinen Wellen. Picknickplätze, Parkplätze, Strandstühle, Erfrischungen und Duschen stehen zur Verfügung. 

Dover und Sandy Beach

Diese wunderschönen Strände eignen sich bestens zum Schwimmen und liegen zu beiden Seiten des St. Lawrence Gap. Sandy Beach ist dank des flachen, ruhigen Wassers und der malerischen Lagune toll für Familien mit kleineren Kindern. Strandstühle und Erfrischungen sind erhältlich.

Silver Sands

Dieser herrliche weiße Sandstrand bietet ausgezeichnete Bedingungen für Wind- und Kitesurfer wie auch für Wellenreiter. Wind und Wellen sind so ideal, dass hier zahlreiche internationale Surfveranstaltungen stattfinden. Der deAction Beach Shop, betrieben von dem barbadischen Weltranglisten-Surfer Brian Talma, ist in der Nähe des Silver Rock Beach zu finden. Unterricht wird angeboten, und man kann Body- und Surfbretter und Kitesurfing-Ausrüstung kaufen oder leihen.

Wenn Sie lieber schnorcheln gehen, machen Sie sich durch eine farbige Markierung kenntlich, damit Sie nicht von den Wasserfahrzeugen übersehen werden.

Quelle des Artikels – Ins & Outs Barbados (Miller Publishing) 

     
Schließen